Madrabours Eck
Kürbiswoche: Mittwoch

Kürbis-Quinoa-Pfanne mit Räuchertofu

Kürbis-Quinoa-Pfanne auf Teller

Am Mittwoch wurde jemand mal richtig ausgeräuchert. Zum Glück nicht ich, sondern nur der Tofu. Und sobald sich die ganze Räucherei wieder verzogen hat, kanns auch schon mit den Zutaten für die Kürbis-Quinoa-Pfanne losgehen, welche mal wieder für rund 4 Personen angedacht sind:
  • 300 g Quinoa
  • 600 ml Wasser
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 2 Karotten
  • 500 g Kürbis (z.B. Hokkaido oder Gelber Zentner)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Päckchen Räuchertofu
  • 1 Gemüsebrühewürfelchen
  • (Kräuter-)salz und Pfeffer, wie es die Geschmacksknospen wünschen
  • je 1 Prise Majoran und Basilikum

Kürbis-Quinoa-Pfanne in Pfanne

Das Quinoa wird als erstes mal schön mit heißem Wasser abgespült, schliesslich solls schön sauber sein. Außerdem ist das Getreide dann schon mal vorgewarnt, was für Temperaturen im Pfännchen noch auf es warten.
Das Sonnenblumenöl lassen wir in der Pfanne heiss werden und vergehen uns derweil an Kürbis, Karotten und Knoblauch. Während die Knoblauchzehe eine Quetschbehandlung erfährt und schön zermatscht wird, wird der Kürbis geschält und die Kerne entfernt. Sowohl Kürbis als auch Karotten habens noch nicht hinter sich, sie werden auch noch in Würfel geschnitten. Achja: Die Langsamschnibbler (so wie ich) können natürlich die Zerkleinerungsarbeit vor dem Öl erhitzen durchführen.
Die zerquetschten bzw. gewürfelten Zutaten kommen nun in die Pfanne und werden gar gedünstet. Danach kommen die Frühlingszwiebeln (bitte in Ringe geschnibbelt) und den Tofu (welcher in Würfel geschnitten werden sollte) hinzu und werden kurz angebraten. Dann das Quinoa dazu und auch kurz anbraten.
Als nächstes schütten wir das Wasser in die Pfanne und geben auch noch den Brühwürfel dazu und würzen das Ganze mit Pfeffer, Salz, Majoran und Basilikum. Nun lassen wir den Pfanneninhalt ganz kurz aufkochen und danach gehts bei geschlossenem Deckel und reduzierter Temperatur weiter: Wir lassen das Quinoa etwa 15 Minuten ausquellen.
Wer jetzt den Deckel anhebt wird erstaunt festellen: Nanu - Schon fertig!

Ich wünsche...
Guten Appetit!


Letze Änderung: 20.11.2009

Zitat der Woche:

Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.


Kurt Tucholsky
Madrabours Eck
madrabour.de Radebeul - Zitzschewig