Madrabours Eck
Kürbiswoche: Samstag

Spagetthi mit Kürbis-Spinat-Sosse und Austernpilzen

Spagetthi mit Kürbis-Spinat-Sosse und Austernpilzen auf Teller

Samstags gibts bei uns immer Spagetthi! Hmmm, lecker, lecker! Und da ja immer noch Kürbiswoche ist, steht natürlich auch die Sosse im Zeichen des grossen runden Gesellen!

Das Rezept für die Spagetthi mit Kürbis-Spinat-Sosse und Austernpilzen reicht ungefähr ganz grob gerechnet etwa für vier Personen, und da ja (hoffentlich) jeder weiss, wie Spagetthi zubereitet werden, wird hier das nicht nochmal erörtert. Man braucht also schonmal Spagetthi (oder eine andere Nudelsorte nach Wahl) für vier Personen, welche bissfest gekocht werden. Ansonsten braucht man noch die folgenden Zutaten:
  • 750 g frischer Spinat (alternativ geht auch 250 g Tiefkühlware)
  • 1 große Zwiebel
  • 750 g Kürbis (z.B. Hokkaido oder Gelber Zenter)
  • 4 EL Olivenöl
  • Wasser
  • 1 TL gemahlenen Kummin
  • 1 TL Gelbwurz (Kurkuma)
  • 1 TL fein geraspelten Ingwer
  • 1 TL gekörnte Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zusätzlich brauchen wir noch:
  • 500 g Austernpilze
  • 1 kleine Zwiebel
  • Butter oder Öl zum anbraten
Spagetthi mit Kürbis-Spinat-Sosse und Austernpilzen im Topf

Der Spinat wird entweder gewaschen und blanchiert (wenns frischer ist) oder aufgetaut (wenns gefrosteter ist). Die Zwiebel und 500 Gramm vom entkernten und geschälten Kürbis werden grob gewürfelt und in einen Topf mit dem erhitzten Olivenöl angebraten. Dabei den Kürbis aber nicht braun werden lassen.
Nun geben wir soviel Wasser dazu, das der Topfinhalt etwa zu zwei dritteln mit Wasser geflutet wird, um das Ganze danach etwa 15 Minuten zu garen. Da wir ja am Ende eine Sosse wollen, wird das Gegarte nun schön mit dem Pürierstab püriert.
Was vom rohen Kürbis übrig blieb, wird nun in Würfel geschnitten, der Spinat wird grob gehackt und beides kommt nun in das Kürbispüree rein und wir garen nun nochmal so etwa 15 Minuten, bis die Kürbisstückchen im Kürbispüree weich sind. Nun kommt die Würzabteilung: Wir würzen mit Pfeffer, Salz, Gemüsebrühe, Kreuzkümmel, Kurkuma und Ingwer.
Die Sosse lassen wir nun schön durchziehen und kümmern uns um die Austernpilze: Diese werden geputzt (aber nicht mit Wasser waschen!) und mit Zwiebel und Öl schön in der Pfanne durchgebraten. Danach die Pilze unter die gekochten Spagetthi heben.
Damit sind wir eigentlich fertig, auf dem Teller kommt dann die Sauce mit den Kürbisstücken über die Austernpilzspagetthi.

Ich wünsche...
Guten Appetit!


Letze Änderung: 20.11.2009

Zitat der Woche:

Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.


Kurt Tucholsky
Madrabours Eck
madrabour.de Radebeul - Zitzschewig