Madrabours Eck

Lavendelplätzchen


In einer Neues-Meldung meiner Webseite von Radebeul - Zitzschewig taucht unter Anderem der Begriff Lavendelplätzchen auf. Da ich feststellen durfte, daß ich mit diesem Suchbegriff bei Google auf Platz eins ( von der gigantischen Anzahl von 14 Ergebnissen. Ok, das werden mit dieser Seite hier sicher mehr...) stehe (oder stand...), dachte ich mir, daß ich doch gleich mal das Rezept für Lavendelplätzchen veröffentlichen sollte, damit der geneigte Websurfer auch das findet, was er sucht!
Das Rezept (samt Kostprobe) habe ich übrigens auf einem Sommerfest bei der Baumschule Schumann entdeckt.


Rezept für Lavendelplätzchen

Zutaten für etwa 30 Plätzchen

150g Butter, dazu etwas mehr zum Einfetten der Bleche,
115g Zucker,
1 Ei geschlagen,
1 EL getrocknete Lavendelblüten,
170 g Mehl,
1 TL Backpulver,
Blätter und Blüten zum Verzieren

I. Ofen auf 180°C vorheizen. Butter und Zucker schaumig rühren, dann das Ei dazugeben. Zum Schluss Lavendelblüten und Mehl unterheben.

II. Zwei Bleche einfetten oder mit Backpapier auslegen, Teig löffelweise daraufgeben. In etwa 15-20 Minuten goldbraun backen. Vor dem Anbieten mit frischen Blüten und Blättern verzieren.


Statt Lavendel können Sie jedes andere Gewürz verwenden, z.B. Zimt, Orange, Pfefferminze oder Thymian.

Guten Appetit!

Letze Änderung: 20.11.2009

Zitat der Woche:

Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.


Kurt Tucholsky
Madrabours Eck
madrabour.de Radebeul - Zitzschewig